6 Gründe für die (g)Verwendung eines Abrechnungssystems

Teilen Sie dieses Produkt auf:

Mit einem Zeiterfassungssystem ist die Zeitverwaltung einfacher als die manuelle Eingabe oder Verfolgung. Heutzutage nutzen immer mehr Unternehmen diese Praxis. Ein digitales Zeiterfassungssystem kann sehr wertvoll sein. Schauen wir uns also sechs Gründe an, warum Sie jetzt auf ein digitales Zeiterfassungssystem umsteigen sollten.

  1. Einhaltung gesetzlicher Anforderungen Ein digitales Zeiterfassungssystem kann dazu beitragen, die gesetzlichen Anforderungen an die Stundenverfolgung zu erfüllen. Der Europäische Gerichtshof hat entschieden, dass Unternehmen in Europa verpflichtet sind, ein objektives, zuverlässiges und zugängliches System zur Verfolgung der Arbeitszeiten zu verwenden. Ein digitales Zeiterfassungssystem erfüllt diese Kriterien und minimiert das Risiko von Strafen.
  2. Transparenz und Genauigkeit Mit einem digitalen Zeiterfassungssystem werden Arbeitszeiten objektiv und genau erfasst. Dies gewährleistet Transparenz sowohl für Arbeitgeber als auch für Arbeitnehmer und vermeidet Diskussionen über die Richtigkeit der erfassten Stunden. Mitarbeiter können darauf vertrauen, dass ihre Arbeitszeiten korrekt erfasst werden.
  3. Effizienz und Zeitersparnis Ein digitales Zeiterfassungssystem macht den Erfassungsprozess effizienter und spart wertvolle Zeit für Mitarbeiter und Arbeitgeber. Mitarbeiter können schnell und einfach mit Karten, Abzeichen oder Fingerabdruckscans ein- und ausstempeln, während Arbeitgeber die Arbeitszeiten automatisch ohne manuelle Eingabe verfolgen können.
  4. Anwesenheitsverfolgung für Sicherheit Neben der Verfolgung der Arbeitszeiten kann ein digitales Zeiterfassungssystem auch als Mittel zur Anwesenheitsverfolgung dienen. Dies ist insbesondere für die Sicherheit am Arbeitsplatz wichtig. Im Notfall können Arbeitgeber schnell feststellen, welche Mitarbeiter anwesend sind, und falls erforderlich Hilfe leisten.
  5. Gutes Arbeitgebermanagement und Wohlbefinden Obwohl einige Mitarbeiter ein Zeiterfassungssystem als eine Form der Kontrolle betrachten können, kann es auch als Zeichen guter Arbeitgeberführung angesehen werden. Durch einen Überblick über die Arbeitszeiten der Mitarbeiter können Arbeitgeber proaktiv Maßnahmen ergreifen, um Überlastungen zu vermeiden und zum Wohlbefinden ihres Personals beizutragen.
  6. Datenschutz Bei der Verwendung eines digitalen Zeiterfassungssystems ist es wichtig, die Privatsphäre der Mitarbeiter zu schützen, insbesondere bei Systemen, die Fingerabdruckscans verwenden. Arbeitgeber müssen die geltenden Datenschutzgesetze einhalten und eine sichere Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten gewährleisten.

Ein digitales Zeiterfassungssystem bietet viele Vorteile, darunter die Einhaltung gesetzlicher Anforderungen, Transparenz, Effizienz, Sicherheit, gutes Arbeitgebermanagement und Datenschutz. Es ist daher sinnvoll, auf ein digitales Zeiterfassungssystem umzusteigen, um die Zeitverwaltung zu vereinfachen und die Produktivität und Sicherheit am Arbeitsplatz zu verbessern.

Wir melden uns bei Ihnen
Fragen dazu, wie wir Ihnen mehr Einblick in Ihr Unternehmen verschaffen können?

Einblick
überall und immer

Diskutieren Sie niemals
über Stunden

Optimale Kosten
und Kontrolle

Arbeiten Sie
nach den Vorschriften

Verbinden Sie sich
mit jedem System